Pressekontakt

 
 

Daniel Schmidgunst
Ehm-Welk-Str. 15
03222 Lübbenau/Spreewald

   03542 - 8870423
 03542 - 8870429

 schmidgunst@luebbenau-spreewald.com

 

Innovationspreis Goldener Heuschober verliehen



Pressemitteilung

Innovationspreis Goldener Heuschober verliehen

Der Lübbenauer Tourismusverein feierte 30-jähriges Jubiläum und verlieh den Innovationspreis – Ein Festakt mit Vereinsmitgliedern, Nominierten, Laudatoren und einem sichtlich gerührten Preisträger

Die Stimmung war festlich im Gasthaus „Zum grünen Strand der Spree“, der Höhepunkt eines feierlichen Abends nahm seinen Lauf. Aus dem Dunkel richteten sich die Blicke auf die große Leinwand, die an diesem Abend des 15. September den Lübbenauer Unternehmern und Kreativen gehörte, die mit ihren Ideen die Spreewaldstadt bereichern. Mit professionell gemachten Imagefilmen wurden alle drei Nominierten des Goldenen Heuschobers 2020 – dessen Verleihung im letzten Jahr wegen Corona ausfiel – mit ihren Projekten gewürdigt. Und nicht wenige der Anwesenden staunten nicht schlecht über die Qualität, Leidenschaft und den Unternehmergeist der Nominierten des von der Stadt und dem Tourismusverein ausgerufenen Preises. Der Rahmen für die Preisverleihung hätte passender nicht sein können, galt er doch dem 30-jährigen Jubiläum des Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V. Entsprechend fachkundig war das Publikum. Unter den Augen der versammelten touristischen Leistungsträger Lübbenaus sowie Bürgermeister Helmut Wenzel wurde in einem spannenden Showdown schließlich Siegfried Großmann mit seinem Spendenheuschober zum Gewinner gekürt.

Schon während des Films über sein Projekt war der Preisträger sichtlich gerührt über die Aufmerksamkeit, die sein Spendenheuschober bekam. Umso größer war dann die Freude über den ersten Platz. „Die Entwicklung und Implementierung eines spreewaldweiten Spendensystems für den Erhalt des kulturellen und natürlichen Erbes des Spreewaldes hat Vorbildcharakter für die Branche. Diese Idee entspricht neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, dass die Spendenbereitschaft von Touristen eher emotional als kognitiv beeinflusst werden kann. Genau hier setzt der Spendenschober an“, würdigte Juryvorsitzender Prof. Felix Herle in seiner Laudatio den Preisträger.

Und es sollte sogar einen zweiten Gewinner geben! Der Sonderpreis für besonderes Engagement ging an Peter Lehmann mit seinen „Thematischen Gästeführungen“. In diesen schlüpft Lehmann in die Rolle des Nachtwächters in Lehde sowie in die des Schlossgärtners Johann Erdmann Freschke bei seiner Parkführung. Die Jury würdigte die geführten Rundgänge als originelle Ergänzung der bestehenden Gästeführungen, die – so die Begründung – „durch historische Figuren emotional und inhaltsreich gestaltet werden. Obwohl es sich um keine wissenschaftlichen Führungen handelt, werden wesentliche historische und aktuelle Informationen humorvoll und spielerisch vermittelt, so dass auch gerne Familien mit Kindern diese Angebote auswählen.“

Doch auch die anderen beiden Nominierten erhielten an diesem Abend ihre Würdigung, die sich nicht zuletzt in den ihnen gewidmeten Filmen zeigte. Unter ihnen Landwirt Dirk Richter, der mit dem Anbau und der Direktvermarktung einer ursprünglichen Meerrettichsorte bei der Jury mit Blick auf ökologische Nachhaltigkeit, Regionalität sowie der Bewahrung der traditionellen Landwirtschaft im Spreewald Eindruck machte. Marko Schröter überzeugte mit seiner Theaterkahnfahrt „Spreewald Adventszauber“, die – so die Jury – hilft, den „Wintertourismus anzukurbeln“ und mit dem „Einbinden alter Spreewälder Sagengestalten die Regionalität und Standortidentität stärkt“.  Zudem zeige der Beitrag, welch einzigartige Angebote entstehen können, wenn Leistungsträger sich zusammentun und gemeinsam eine Idee, ein Ziel verfolgen. „In diesem Sinne wünschen wir uns weiterhin ein solch großartiges Engagement und so originelle und innovative Ansätze. Denn wir sind schon sehr gespannt auf den nächsten Preisträger. Bewerbungen für den Goldenen Heuschober 2022 können übrigens ab sofort bei uns eingereicht werden!“, so Caroline Fürll, Geschäftsführerin des Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V.

Hintergrund

In diesem Jahr wurde der Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V. 30 Jahre alt. Urlauber und Ausflugsgäste gab es natürlich schon lange vorher. Bereits 1886 gründete Paul Fahlisch den Spreewaldverein, der sich erstmals um einen organisierten Tourismus in Lübbenau bemühte. Seitdem ist viel passiert. Zwei Weltkriege und viele unruhige Zeiten unterbrachen immer wieder das touristische Leben in der Stadt. Zu DDR-Zeiten lag die Organisation des Fremdenverkehrs dann in städtischer Hand und galt als Verwaltungsangelegenheit. Erst ab dem 21. Februar 1991 wurden die touristischen Geschicke in die Hände eines Vereins gelegt, der sich – nun wieder in der Tradition von Paul Fahlischs Spreewaldverein – seitdem mit seinem Mitarbeiterteam ausschließlich um Lübbenau als touristische Destination kümmert. Das sind drei Jahrzehnte Vereinsarbeit, in denen sich die Stadt als Ausflugsziel für Kurz- und Langzeiturlauber, Kulturliebhaber und Naturfreunde mit einem vielfältigen Urlaubs- und Veranstaltungsangebot etabliert hat. Der Festakt erfolgte am 15. September im Gasthaus „Zum grünen Strand der Spree“.

 

 


Zurück
 
  • Spreewald-Touristinformation
           Lübbenau e. V., Ehm-Welk-Straße 15
           03222 Lübbenau/ Spreewald
  • +49 (0) 3542 - 88 70 40
  • +49 (0) 3542 - 88 70 429
  • info@luebbenau-spreewald.com
 
  • Montag bis Freitag
    10.00 - 18.00 Uhr
  • Samstag
    10.00 - 16.00 Uhr
  • Sonntag
    10.00 - 16.00 Uhr
 
© 2013 - 2022 Spreewald-Touristinformation Lübbenau e. V. Lübbenau/ Spreewald | ImpressumDatenschutzerklärungWebdesign: Mouseevent Brandenburg